Online Verkauf in der Corona Krise

Günstig und schnell online verkaufen mit einem Online Shop von edelwebdesign.

Nachdem wir bereits einige Anrufe bekommen haben von Unternehmen und auch Einzelhandel, die dringend und schnell einen Online Shop brauchten hier ein paar Tipps. Zur Frage wie kann schnell ein Online Verkauf in der Corona-Krise ermöglicht werden? Idealerweise wird der Shop so umgesetzt, dass dieser extrem günstig ist und schnell Dinge verkauft ABER später regulär genutzt und ausgebaut werden kann.
Was ist in unseren Augen das Ziel?

Ziel sollte es sein zeitnah +sicher + einigermaßen rechtssicher + schnell + seriöse online zu verkaufen. Details wie Zahlarten bei denen Kunden wenig/nicht betrügen können sind dabei wichtig. Es wäre nun finanziell extrem eklig in Vorleistung zu gehen und Ware in hohem Umfang nicht bezahlt zu bekommen.

Es geht darum einen sicheren und zeitnahen Weg zu finden Ware schnell online vekaufen zu können um Telefone, Mail und Fax zu entlasten. Dazu können so Bestellungen über das Wochenende oder Nachts angenommen werden ohne das die eigenen Mitarbeiter arbeiten müssen. Die Mitarbeiter können sich erholen und es kehrt hoffentlich ein gewisses Maß an “Normalität” ein.

Weiter sind Missverständnisse und Zeitverluste bei Annahme von telefonischen Bestellungen so vermeidbar. Keine Zahlendreher, unklare Adresse und ähnliche Dinge. Das erhöht die Prozesssicherheit beim Verkauf stark. Das wiederum führt dazu, dass der Stress und Druck hoffentlich sinkt und genug Reserven frei bleiben um sich auf wichtigere Dinge fokussieren zu können.

Welche Optionen sind denkbar zeitnah online Ware zu verkaufen?

Zunächst einmal ist für den Verkauf kein Online Shop nötig. Es reicht aus wenn Online bzw. Internet dazu genutzt wird das Angebot zu kommunizieren. Der nächste Schritt der Digitalisierung wäre die Kontaktaufnahme über das Internet (Mail, Formular,Skype,…) zu ermöglichen. Und die dritte Stufe ist erst der echte “Online Handel” im Sinne eines Online Shops.

Hier ein paar Ideen.
1. Bestellflyer – Online Print Katalog(!) auf eigener Website bzw. Facebook einfach selbst erstellen – vgl. Bestellflyer von Lieferdiensten

Das wohl simpelste und schnellste ist einfach einen online Katalog zu erstellen. Eine einfachen Flyer vergleichbar mit einem Lieferdienst erstellen.

Wir springen einfach ca. 10 Jahre Digitalisierung zurück und setzen eine low Budget Lösung um die vor ca. 10 Jahren Standard war. Unter normalen Bedingungen kaum eine Option aber für diese Zeiten perfekt!

Bedeutet man nimmt eine Word Datei, packt ein paar Bilder rein oder auch nur eine Tabelle und fertig ist der simple Katalog. Das ganze als Word oder auch PDF abspeichern und unter die Zielgruppe bringen.

Bei zu vielen Waren einfach ein “Gruppenfoto” der Waren. Nachträglich Nummer einfügen auf dem Bild. Auf dem Foto bzw. mehreren sieht jeder was es gibt. Die Nummern können unter dem Bild ausführlicher erläutert werden sowie mit Preisen versehen werden.

Bestellung kann per E-Mail oder zur Not telefonisch/Fax erfolgen. Darauf sollte logischerweise auf dem Flyer hingewiesen werden.

Nun kommt es darauf an den zu verteilen, sodass auch die eigenen Zielgruppe bzw. Stammkundschaft diesen erhält. Idealerweise hat man bereits eine Mailing-Liste. Nun braucht man den Katalog nur auf der eigenen Internetseite hochladen und per E-Mail darauf hinzuweisen. Dazu logischerweise auf der eigene Internetseite dick und fett darauf hinweise.

Weiter kann und sollte natürlich per Facebook die eigene Stammkundschaft darauf hingewiesen werden.Den Katalog im Fußbereich seiner E-Mails verlinken usw.

Wenn Kunden anrufen sich per E-Mail melden natürlich auch melden.

2. Baukastenshop Systeme

Ein großer Bereich sind die Baukasten Shopsysteme. Fast jeder größere Hoster hat ein Baukastenshop. Diese kosten <20/€ im Monat und ermöglichen es fast sofort Produkte hochzuladen und mit dem Verkauf zu beginnen

Der Shop wird eingerichtet und ist in wenigen agen einsatzbereit. Muss mit Produkten bestückt werden (was zur Not händisch geht) und der Verkauf kann beginnen.

Diese sind ideal für kleine Unternehmen oder Unternehmen, denen es nur darum geht “jetzt” in der Corona-Krise sofort zu verkaufen.

Wenn die Krise jedoch überstanden ist und das Geschäft hoffentlich wieder normal anläuft ist je nach Unternehmen der Shop überflüssig und kann weggeworfen werden. Oder er könnte gezielter ausgebaut werden (was mit einem Baukastenshop jedoch nicht geht)
3. Shoplösungen mit Warenwirtschaft

Reybex – Programm für Corona Krise – “kostenlos” und direkt starten

Hier sei auf ein Agenbot von Reybex verwiesen was ich heute im Postfach fand. 3 Monate kostenlos(!) und laut E-Mail innerhalb von ca. 48 Std. kann der Verkauf starten. Das Zeitfenster ist jedoch sehr optimistich und unklar ob dies möglich ist.

Corona Care für Händler

Das System selbst ist ein vollwertiges Warenwirtschaftsystem(!) sprich wer dies einsetzt, kann es gut als Basis später nehmen umd darüber seinen komplette Multi Channel Vertrieb umzuseten.

3. Keine Option für Online Shops in Corona Zeiten sind
Jetzt mit Magento Online Shop zu starten(!)

Das Shopsystem Magento ist viel zu komplex um damit in diesen Zeiten einen Online Shop zeitnah umzusetzen.
Jetzt extrem auf Design zu fokussieren

Design war noch nie wichtig oder entscheidend um online erfolgreich zu verkaufen.

Technik

  • CMS WordPress
  • Onlineshop Woocommerce
  • unbeschränkte Anzahl Produkte
  • variable Produkte (Farbe, Größe, etc)
  • Versandkosten Pauschal für Paket oder Päckchen

Design

  • Standard Design
  • Theme Erstellung

DSGVO-konform

  • Datenschutzerklärung
  • Impressum
  • Widerrufbestimmung

Inhalt

  • Seitenstruktur
  • Navigationserstellung
Ich möchte angerufen werden:
Ich benötige folgende zusätzliche Funktionen:
Datenschutz ist uns wichtig - Ihre Daten werden nur zur unmittelbaren Kommunikation genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.
Bei Interesse lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
(*) Pflichtfelder

Oder rufen Sie an unter: 03834 8492126